Aquarium Kiel

Ich war heute im Aquarium der Universität Kiel.
Extra hinfahren (so wie ich) lohnt sich eigentlich nicht, dafür ist es viel zu klein. Wenn man aber ohnehin in der Nähe wohnt, oder dort Urlaub macht, ist es sehr interessant und schön anzusehen.

Einige Foto-Impressionen:

Dreistachliger Stichling & Seestichlinge

pict0003

pict0004

Heringe

pict0013

Dorsch

pict0016

Silberflossenblätter

Wem fällt etwas auf? Ja genau, das sind die lieben kleinen Fische, die man als Babys häufig im Zooladen sieht. Perfekt um von Anfängern gekauft zu werden, um sie dann in ihr Gesellschaftsbecken zu setzen, wo dann natürlich nichts so richtig klappt. Hier sieht man ausgewachsene Exemplare in einem Meerwasseraquarium. Es geht ihnen dort prächtig, und sie haben auch viel intensivere Farben, als Exemplare die man in Brack- oder gar Süßwasserbecken sieht. Die Korallen wirkten im Aquarium auf mich im ersten Augenblick etwas befremdlich – aber so ist es ja eigentlich ganz richtig.

pict0026

pict0028

pict0031

pict0032

Ein Kaltwasser-Seestern

pict0038

Category: Allgemein  Leave a Comment

Wasserwechsel-Tag

Ein paar Hundert Liter wollen bewegt werden.
Mit einem viel zu kurzen Schlauch das Wasser abpumpen… weil der Schlauch nur ca. 1 Meter lang ist (also etwa 1 Meter kürzer, als er sein sollte), ist das zielen auf den Eimer am Boden reine Glückssache. Nach einem halb überschwemmten Zimmer dann wieder frisches Wasser rein.
Nach physikalischen Regeln mag das Wasser nicht nach oben fließen, also mit dem Eimer nochmal schleppen und zielen…

…..ich bin für heute bedient.

Category: Allgemein  Leave a Comment

Vorstellung meiner 6 Aquarien

Nachdem mein Aquarienregal soweit fertig ist und schon ein paar Tage steht, stelle ich hier nun alle meine 6 Süßwasser-Aquarien etwas ausführlicher vor.

Aquarium 1

Red-Fire (Red Chery) Garnelen – Zuchtgruppe.
Zuchtpaar Endler’s Guppys (Wildform).

pict0062

pict0044

pict0051

Aquarium 2

3 CPO – Krebse, sieht leider nach 3 Männchen aus, und eine Gruppe Roter Neons (Überbleibsel aus meinem alten Wohnzimmeraquarium, die nun hier ihr Gnadenbrot bekommen).
Sehr braunes Wasser wegen den Mopani-Wurzeln.

pict0064

Aquarium 3

Sollte eine Zuchtgruppe Red Chrystals sein, die jedoch leider nur aus Männchen besteht. Suche vergebens Weibchen. Und eine Zuchtgruppe White – Pearls, die zumindest genug Weibchen haben und auch schon Eier unter dem Rock haben.

pict0067

Aquarium 4

Apfelschnecken in gold und lila, sowie Antennenwelse.
Weil hier auch bald Jung-Schneckis erwartet werden, ist das Becken absichtlich unbepflanzt und erinnert eher an ein Barschbecken.

pict0068

pict00051

pict00161

pict0041

pict00541

Aquarium 5

Platy-Zucht (Marygold).
Und der Restbestand aus meinem Wohnzimmeraquarium (Corydoras paleatus, Siamensis, Otos).

pict0070

pict0075

Aquarium 6

Hochzucht-Guppys, schwarz/rot (leider nicht reinerbig, bin mir noch nicht ganz sicher was beim Wurf grade rausgekommen ist, man erkennt nur schon was gelbes).

pict0082

Komplettansicht

pict00681

Category: Allgemein  Leave a Comment

Von Moosbällen und Garnelen

Ich hab mir in letzter Zeit auch drei Moosbälle gekauft, weil Garnelen sowas ja mögen. Das es total unnatürlich aussieht hat mich von Anfang an gestört (mit dem Charme eines gepflegten Vorgartens in einer spießigen Neubausiedlung), ich traute mich jedoch auch nicht die Dinger außeinander zu nehmen. Hab mich jetzt doch getraut, und jetzt bin ich auch mit dem Moos zufrieden.

So sah es aus mit dem Moosball:

pict0021

Wurzel mit 2 außeinander genommenen Moosbällen und einer Anubias „Bonsai“Â (im Aquarium meiner Red Fires):

pict0032

2 Red Chrystals auf einer Amazonas-Schwertpflanze:

pict0034

Nahaufnahme einer Red Chrystal… so gut es eben mit meiner schrottigen Cam geht:

pict0015

Category: Allgemein  Leave a Comment

Futterhaus Rendsburg – Eiderpark

Das Futterhaus in Rendsburg im Eiderpark hat wohl leider schon zu viele zahlende Kunden, weshalb ich nicht mehr erwünscht bin.
Es tut mir leid um die Zeit, die ich dem Verkäufer gekostet habe, weil er mir Fische verkaufen sollte. Ich werd euch nicht mehr belästigen.

Auch tut mir die Kassiererin an der Kasse leid, die ihre Freizeit opfern musste um mein Geld anzunehmen. Ich verspreche euch, ich werd euch nie wieder mit meinem Geld auf die Nerven gehen.

Aber zum Hintergrund:
Über meine Vermutungen, das von den Züchtern fast nur Männchen der Chrystal-Red-Garnelen in den Handel kommen hab ich in den vorherigen Einträgen ja schon berichtet. Heute war ich im „Futterhaus“ Rendsburg, der dortige Verkäufer meinte „Nein, ist nicht so“.
Mir ist aufgefallen das auch dort nur Männchen rumschwimmen, und ich fragte ob er denn mal schauen könnte ob auch Weibchen dabei sind. Könnte er machen, würde mir aber auch nichts bringen, denn welche Garnelen er mir verkauft, das bestimmt immer noch er.
Als Kunde kann ich mir nicht aussuchen, welches Geschlecht ich haben will; was im Netz landet, das bekomme ich auch.
Okay, dankeschön.
Kann auch sein, das er schon vorher etwas angesäuert war, weil er mir nur widerwillig 3 Antennenwelse verkauft hat.
Ist schon scheisse, wenn man für nur 55 EUR Umsatz aufstehen muss (hatte beim letzten Besuch ja immerhin dreimal soviel Geld da gelassen, aber das wird garantiert nicht mehr vorkommen).
Ich hatte mir schon vorher vorgenommen, die Kette zu meiden, schwöre es mir jetzt aber absolut. Nicht weil ich Große Ketten nicht gut finde – bei Zoo&Co (welche grade sich massiv ausbreiten, allerdings anscheinend vor allem etablierte Zooläden übernehmen) fühle ich mich verdammt gut beraten. Mein heutiger Besuch beim Futterhaus war zwar auch bei einem Verkäufer, der die Aquaristik kennt (hatte auch einige fachliche Lücken und mir falsche Sachen erzählt, aber das war noch im Rahmen), jedoch war er sehr unfreundlich.
Hier im Norden ist Zoo Knutzen (auch übernommen von Zoo&Co) immer noch mein liebster Händler. Alle dort haben ein gutes Fachwissen und sind nett. Dort bin ich danach hingefahren und – hab die Garnelen mit dem Geschlecht bekommen die ich wollte. Ich erzählte dem Verkäufer dort meine Erfahrungen im Futterhaus, und er hat sich totgelacht. „Die haben wohl schon zu viele Kunden“ sagte er… hat er wohl recht.

Es ist verständlich, das ein Verkäufer keinen speziellen Neonsalmler aus einem Schwarm von 100 Tieren rausfangen kann und soll. Aber in einem dünn besiedelten Aquarium mit ein paar Garnelen, die pro Tier 10 EUR kosten kann man es schon erwarten.
Im Grunde denke ich jedoch, das er auch einfach nur fachlich nicht in der Lage war, die Geschlechter außeinander zu halten.

Der Fressnapf in Rendsburg in der Nähe von Real hat leider eine sehr bescheidene Aquarienabteilung, wollte heute mal neues Holz kaufen, war mir aber viel zu teuer – das Mädel das dort arbeitet ist aber sehr nett und süß.

Category: Allgemein  Leave a Comment

Rezension: Garnelenfibel von Logemann

garnelenfibel

Ich beschäftige mich seit ein paar Tagen mit „Zwerg-Garnelen“, und habe mir 10 Red Chrystals und 10 Red Fires gekauft, die jeweils ein eigenes 70cm – Aquarium bekommen haben. Mal sehen ob ich Erfolge verzeichnen werden kann – 2 Red Chrystals haben leider schon das Zeitliche gesegnet. Vorab habe ich, wie es sich gehört, Literatur besorgt. Ich entschied mich für die „Garnelenfibel“ von Carsten und Frank Logemann, die übrigens auch einen schönen Online-Shop für Garnelen betreiben.
Zunächst mal zum Layout: Das ist Hammer. Ich habe wirklich noch nie ein so schön designtes Sachbuch gesehen. Sowohl die Fotografien sind herausragend, wie auch die Comics, die das ganze Buch etwas auflockern. Okay, evtl. sollen die Comics lustig sein, das sind sie jedoch nicht.
Weil das Design sehr ausschweifend ist, soll wahrscheinlich vom wenig vorhandenen Text abgelenkt werden. Inhaltlich ist nicht viel drin. Für den echten Anfänger, der auch noch keine Erfahrung mit Zierfischen hat fehlen die Grundlagen, und für den Fortgeschrittenen, der seit vielen Jahren Fische hält, fehlen weitergehende Infos. So gut wie alles, was im Buch für Garnelen empfohlen wird, hätte ich intuitiv sowieso so gemacht.
Einzig die wenigen Passagen über die Zucht finde ich interessant.
Wie die Autoren den primitiven Vermehrungstyp vermehren, wie sie es mit dem Umsetzen in Meerwasser machen, was für Salzkonzentrationen usw. usw. wird verschwiegen. Wahrscheinlich ein Betriebsgeheimnis? Genau das hätte mich interessiert, und das erwarte ich eigentlich auch. Diese Taktik hab ich jedoch auch schon beim Kauf meiner Garnelen bemerkt – bei den Red Chrystals hab ich im Zooladen nur Männchen gesehen. So ähnlich haben es früher die Mönche gemacht, die das Monopol auf die Kanarienzucht hatten – die haben auch nur Männchen abgegeben, damit niemand ihnen Konkurenz machen kann.
Alles in allem ein schönes Buch, leider mit wenig Infos, die den fortschgeschrittenerem Aquarianer etwas nützen würden. Zuletzt sei noch gesagt, das die Aquarianer der „alten Schule“, denen eine Vermenschlichung der Tiere in der Literatur nicht gefällt, das Buch gänzlich meiden sollten. Denn hier werden den Tieren sehr viele menschliche Eigenschaften angedichtet.

Category: Allgemein  Leave a Comment

Apfelschnecken-Futter

Als ich früher Apfelschnecken hatte, da haben die sich immer wie wild auf Eisbergsalat gestürzt, den ich im Aquarium mit einem Gummiband an einen Stein gebunden hatte.
Jetzt habe ich wieder Apfelschnecken, die aber andere Vorlieben zu haben scheinen. Eisbergsalat hat die überhaupt nicht interessiert.
Jetzt hab ich es mit Feldsalat probiert, der besser anzukommen scheint. Ich schätze mal es ist die intensiv-grüne Farbe, die sie anspricht.

Übrigens: Ich halte die Schnecken in einem eigenen, großen Aquarium – ohne Pflanzen. Meine Erfahrung von früher ist nämlich, das regelmäßig mit Salat gefütterte Schnecken auch alles andere im Aquarium abmähen.
Und da will ich mich nicht darauf verlassen, das die Schnecken „früher“ anders drauf waren.

Category: Allgemein  Leave a Comment

Frecher CPO

Ganz süß, ich hab mir heute 3 junge CPOs (Cambarellus patzcuarensis) gekauft, und bei der ersten Fütterung haben sie sich nicht – wie ich erwartet hatte – an der Futtertablette bedient, sondern sie kurzerhand geschnappt und mitgenommen.

pict0027

pict0033

Category: Allgemein  Leave a Comment

Aufbau des Aquarienregals

1. Tag

Mein heiß erwartetes Aquarienregal ist angekommen. Kleine Aufbaudokumentation des heutigen Tages:

pict0009

Im Grunde ein einzelnes Aquarium, in der Mitte geteilt, und die 2 äußeren Seitenscheiben sind verlängert, so das man sie stapeln kann. 3 Dieser Einzelbecken werden übereinander gestapelt.

pict0005

Die 2. Etage wird aufgebaut. Ich hätte nicht gedacht wie schwer und wuchtig das alles wird. Meinen Plan, es alleine zu bewerkstelligen hatte ich schnell aufgegeben. Mein hilfsbereiter Schwager ist auf dem Bild zu sehen.

pict0011

pict0016

Beim Aufbauen der Verblendungen beim im Grunde fertigen Regal.

pict0017

Kies und Dekoration wurden in die Aquarien verbracht. Erstes Einlassen von Wasser aus dem Wohnzimmer-Aquarium, zur schnellen „animpfung“.

pict0022

pict0023

Die letzten 2 Bilder von heute Abend, ich bin sehr fertig. Morgen geht es weiter. Jedes mal wenn ich nun ein Zoogeschäft betrete, werde ich auf jeden Fall Respekt vor den Aquarien-Verkausanlagen haben. Die Arbeit die dadrin steckt, kann man -ohne es selbst mal gemacht zu haben- einfach nicht nachvollziehen.

2. Tag

Sooooo….
Nun bin ich etwas organisierter. Die Wohnung sieht auch schon fast wieder so aus, das man rein theoretisch Gäste empfangen könnte.

Jedes Aquarium ist ausgestattet mit einem Dreiecks-Innenfilter und einem Jäger-Heizstab (50 Watt).

pict0024

Die Belüftung erfolgt zentral mit einer TetraTec – Membranpumpe (größtes Modell, ausgesprochen laut). Über den Aquarien hängt jeweils eine Leuchtstoffröhre, gesteuert über einen Verteiler. Das komplette Regal kommt mit 8 Steckdosen aus. Man hätte es noch Energie-Effizienter gestalten können, wenn man andere Fischarten haben will – 3 Heizstäbe hätten eingespart werden können, wenn in den rechten 3 Aquarien jeweils 1 Heizstab gesetz worden wäre, und dort typische tropische Arten gepflegt werden. Bei der Abwärme würde genug Energie auf die linke Hälfte übertragen werden, um dort z.B. Kardinalsfische, Makropoden usw. zu pflegen. Aber ich möchte das Regal eben durchgehend „tropisch“ haben.

pict00231

pict0025

Mit 2 X-Stücken und 1 T-Stück ist die Luftversorgung der Anlage ausgerüstet. Die Tetra-Tec-Membranpumpe hat 2 Ausgänge, die ich beide auf eine Leitung gelegt habe.

pict0007

Detail-Ansicht eines Aquariums von heute. Hier leben 3 CPO-Krebse. Ich hoffe sehr das zumindest 1 Männchen und 1 Weibchen dabei ist.

pict0008

Schneckenbecken :) Hier leben bis jetzt nur goldene und lila (nicht pinke!) Apfelschnecken und Riesen-Turmdeckelschnecken. Hinzu ziehen wird bald noch ein pärchen friedlicher Buntbarsche, ich weiss noch nicht welches.

pict00091

Guppy-Becken. Ich weiß nicht wieviele, jedenfalls wurde es in meinem Wohnzimmer-Aquarium zu viel mit den Guppys. Nun haben sie ihr eigenes Reich.

pict0010

Platy-Becken. Genau das gleiche wie mit den Guppys :)
Hier können sie sich ungestört „unter sich“ vergnügen :)

Category: Allgemein  2 Comments

Neues Foto vom Meerwasserbecken

pict0008

Zwei Probleme: 1. Ich bin wahnsinnig stolz auf mein erstes Meerwasserbecken, so das ich ständig Fotos davon mache und sie allen zeigen will, 2. ist es jedoch sehr schwer vernünftige Fotos zu machen, weil es aufgrund der vielen Strukturen mit der Schärfe nicht klappt und die Clownfische ständig in Bewegung sind.
Naja, das Foto ist hoffentlich einigermaßen okay. Das es nicht gut ist weiß ich jedoch selbst. Man erkennt meine neue Koralle, einen unscharfen Clownfisch, den Röhrenwurm und einen extrem unscharfen Krebs.

Das süße Wasser habe ich nicht vergessen, ab Freitag gibt es wieder News darüber von mir – wenn 6 neue Aquarien nur für Süßwasser aufgestellt werden.

Category: Allgemein  Leave a Comment